AG Verbraucherschutz

Gruppenleiter

holger klatte 

Dr. Holger Klatte
VDS e.V. Büro Dortmund

geschaeftsfuehrung @ vds-ev.de

 

Suche auf der VDS-Seite

Drucken

Sprachlicher Verbraucherschutz

Jeder Bürger hat das Recht, Englisch nicht zu können, nicht nur weil ihm das Talent für Sprachen fehlt. Wir als Kunden wollen auf Deutsch erfahren, wofür wir unser Geld ausgeben, wie wir das Erworbene bedienen, Schäden vermeiden, die Umwelt schützen. Über drei Millionen Bürger in Deutschland können kaum lesen und schreiben. Englisch in der Werbung und in Gebrauchsanleitungen erschwert ihre Lage. Auch Touristen rechnen damit, dass wir Deutsch sprechen und, wo es sein muss, mehrsprachige Hinweise anbringen!

Der Verein Deutsche Sprache e.V. macht sprachliche Fragen zum Gegenstand des Verbraucherschutzes. Wir stehen in Kontakt mit Politikern, schreiben betreffende Unternehmen an und pflegen eine Datenbank mit unverständlichen Bezeichnungen oder Beschreibungen.

Hier sind Beispiele von Unternehmen, die sprachlich diskriminieren sowie Unternehmen, die einen kundenfreundlichen Sprachgebrauch pflegen.