VDS-Infobrief 347: 5/2017 Deutschsprachige Gemeinschaft besucht den VDS

1. Presseschau vom 27. Januar bis 2. Februar 2017 Deutschsprachige Gemeinschaft besucht den VDS Das Ideal robuster Zivilität Erhalt der tschechischen Sprache Vokalsystem der Paviane 2. Berichte Neue Begriffe in der Informationstechnologie 3. VDS-Termine 4. Literatur Beste Hörbücher 5. Denglisch Anglizismus des Jahres 1. Presseschau und Berichte vom 27. Januar bis 02. Februar 2017 Deutschsprachige
weiterlesen

VDS-Infobrief 345: 3/2017 Worte der Liebe

Foto Briefkasten
VDS-Infobrief 3. Woche 1. Presseschau vom 13. bis 19. Januar 2017 Worte der Liebe „Sprachwandel“: Wissenschaftler rät, ganz unwissenschaftlich, zur Gelassenheit Mehr und besseres Deutsch Die schwersten Sprachen der Welt 2. Berichte Sprechen, statt (falsch) schreiben Dialekt-Theater 3. VDS-Termine 4. Literatur Was wir lesen 5. Denglisch Wenig Erfolg, viel Denglisch   1. Presseschau vom 13.
weiterlesen

VDS-Infobrief 344: 2/2017 Goethes Schicksalsberg

© Wikipedia - Tuschezeichnung Goethes mit Blick nach Italien vom Gotthardt, 1775
1. Presseschau vom 6. bis 12. Januar 2017 Goethes Schicksalsberg Cicero-Rangliste der 500: Prof. Krämer wieder dabei Unwort des Jahres 2016 Gegen das Vergessen Sprachliche und schriftliche Defizite bei Kindern 2. Berichte Deutsch in Ghana 3. VDS-Termine 4. Literatur Weltliteraturfestival Poetica 5. Denglisch Karstadt entdeckt den Schlussverkauf wieder Neue Wortschatz „trends“     1. Presseschau
weiterlesen

VDS-Infobrief 343: 1/2017: Unsere Eliten können auch anders als VW

Allianz Arena
1. Presseschau vom 30. Dezember 2016 bis 5. Januar 2017 Unsere Eliten können auch anders als VW Ist doch wurscht, oder? Neues zu „Deutsch ins Grundgesetz“ Drei Sprachen – zwei Geschwindigkeiten 2. Berichte Mit dem VDS nach Taizé 3. VDS-Termine 4. Literatur Zum 125. Geburtstag von J. R. R. Tolkien 5. Denglisch Ein Drittel nervig
weiterlesen

Stiftung Deutsche Sprache verkauft ihre VW-Aktien

Aus Protest gegen die geplante Einführung von Englisch als Konzernsprache hat die in Berlin ansässige Stiftung Deutsche Sprache alle in ihrem Besitz befindlichen Aktien der Volkswagen AG verkauft. Das Land Niedersachsen, Großaktionär bei VW, hat die Flucht des größten Arbeitgebers im Lande aus der Landessprache nicht verhindert. „Die Wörter Volkswagen und deutsche Sprache passen leider
weiterlesen