Suche auf der VDS-Seite

Drucken

„Gezielte Streifschüsse“ – Denglisch in der Karikatur

rainer hachfeld cameron merkel obama

Projektplan für die Wanderausstellung von Karikaturen in Zusammenarbeit mit dem Verein Deutsche Sprache e.V.

Projektleiter: Prof. Dr. Armin Geus (Marburg)

Im sprachlichen Alltag in Deutschland ist dieser Einfluss des Englischen unübersehbar; zu manchen Themen (z.B. Werbung, Sport, Internet) ist der Alltagswortschatz mittlerweile vorwiegend englisch. Diese sprachliche Situation ist natürlich auch für die Karikatur, die auf gesellschaftliche und politische Verhältnisse des Alltags Bezug nimmt, gut darstellbar. Es ist eine Form der Sprachkritik, die Werbesprüche und sprachliche Fehlleistungen im Kontrast zur Bedeutungsrealität zeigen, die Widersprüche sichtbar und den Betrachter und Sprachteilnehmer zum Nachdenken bewegen kann.

Der Verein Deutsche Sprache e.V. hat nun die Ausstellung „Gezielte Streifschüsse“ - „Denglisch in der Karikatur“ zusammengetragen. Daran beteiligen sich 40 Karikaturisten, die z.T. aus der überregionalen Presse sehr bekannt sind. Darunter sind: Harm Bengen, Heinz Birk, Peter Gaymann, Philipp, Friedrich Retkowski, Rainer Schade, Horst Haitzinger und Greser & Lenz (FAZ). Die Bilder sind auf 62 verglaste Rahmen verteilt. Diese haben zwei Größen: 250x300 mm und 380x520 mm. Als Legende dienen der Titel und kurze Angaben zum Zeichner. Es sollten mindestens 40 Bilder gezeigt werden.

streifschuesse titel

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, in dem mindestens eine Zeichnung jedes Künstlers vorgestellt und besprochen wird (45 Karikaturen auf ca. 60 Seiten, Auflage: 1.000 St.). Den Katalog gibt es an den jeweiligen Ausstellungsorten sowie im Buchhandel (ISBN: 978-3-941365-27-8) zu kaufen.

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert. Erster Ausstellungsort ist das Rat­haus in Marburg (Foyer über dem Ratsaal). Termin für die Eröffnung: 13. April 2013. Weitere Orte sind: Dortmund (VDS-Geschäftsstelle), Rudolstadt (Galeria), Merseburg (Stadtbibliothek), Rostock (Societät Rostock maritim), Duisburg/Essen (Universitätsbibliothek), Hamburg-Harburg (Bezirksamt), Mannheim (Universitätsbibliothek), Cham (Landratsamt), Landshut (Rathaus).

gerhard mester