Literarisches

Drucken
ThemaLeselupelaufend Lyrik

Sprachförderung betrifft immer auch die Literatur einer Sprache. Der Verein Deutsche Sprache stiftet Kinder zum Dichten an, wir laden Erwachsene zu Lesungen ins Rathaus ein, veranstalten Literaturwettbewerbe für Schüler. So gewinnen wir Freunde für den Genuss unserer reichen Sprache.

Wussten Sie, dass…

  • weltweit fast 15 Mio. Menschen Deutsch als Fremdsprache lernen?
  • zwölf Prozent aller Bücher, die jährlich weltweit erscheinen, auf Deutsch geschrieben sind?
  • es über 700 deutschsprachige Studiengänge außerhalb des deutschen Sprachraums gibt?
  • Deutsch mit weltweit über 100 Mio. Sprechern auf Platz zehn der größten Muttersprachen steht?
  • die deutsche Sprachgemeinschaft die größte innerhalb der Europäischen Union ist?
  • Deutsch Amtssprache nicht nur in Deutschland ist, sondern auch in Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg, Belgien und Italien ist und einen offiziellen Status in Frankreich genießt?
  • mehr als hundert Millionen Menschen außerhalb des deutschen Sprachraums die deutschen Sprache beherrschen und sprechen?
  • außerhalb des deutschen Sprachraums über 3.000 deutschsprachige Zeitungen, Zeitschriften, Radio- und Fernsehprogramme produziert werden?
  • die Universität Stanford in den USA das deutschsprachige Motto „Die Luft der Freiheit weht“ besitzt?
  • es in Südamerika sogar Indianer gibt, die Plattdeutsch sprechen?
  • die erste Zeitung im deutschen Sprachraum gedruckt wurde? Die Relation (Erstausgabe 1609 in Straßburg).
  • Deutsch neben Italienisch die offizielle Kommandosprache der Schweizergarde ist?
  • die amerikanische Unabhängigkeitserklärung nur wenige Tage nach der englischen Fassung auf Deutsch veröffentlicht wurde?

Verweise

Auch im Sommersemester 2017 bietet der Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS) in Zusammenarbeit mit dem Evang. Bildungswerk Landshut e.V. (ebw) wieder Zusammenkünfte für literarisch interessierte Menschen an.
Der Fortbestand dieses Literaturstammtisches ist möglich geworden, nachdem die Initiatorin, Birgit Schönberger, zwei weitere Mitstreiter in die Verantwortung nehmen konnte. In monatlichem Wechsel werden nun Dr. Alfred Gerstenkorn und Herbert Schuster mit Schönberger die Aufgabe des Vorsitzes teilen.
Das Besondere dieser Treffen besteht darin, dass jede oder jeder der Anwesenden einen sprachlich oder inhaltlich beeindruckenden Text vortragen kann (Deutsch im Original oder in gelungener Übersetzung). Alle sind frei in ihrer Auswahl; allerdings sollte ein Zeitrahmen von höchstens einer Viertelstunde eingehalten werden. Wenn ein Gedicht, eine Geschichte oder der Auszug aus einem größeren Werk bei jemandem einen tieferen Eindruck hinterlassen hat, ist das auch mit hoher Wahrscheinlichkeit bei den Zuhörern der Fall, sofern der Vortrag gelingt. Selbstverständlich ist es auch möglich, nur zuzuhören und über das Gehörte zu diskutieren.
Es ergeht herzliche Einladung an alle VDS-Mitglieder der PLZ-Region 84 und deren Freunde.

Ort: Evang. Bildungswerk Landshut, Luitpoldstr. 3, 84034 Landshut, II. Stock
Zeit: 19 – 21 Uhr
Termine SS 2017 (jeweils mittwochs): 29. März; 26. April; 31. Mai; 28. Juni; 26. Juli.
Es gibt keine Veranstaltung im Monat August (Sommerpause).
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Einstieg jederzeit möglich und der Eintritt frei.

Birgit Schönberger (VDS-Vorstandsmitglied, Region 84, Landshut) lädt regelmäßig ein, vorgetragene Gedichte einmal anders zu erleben. Sie möchte die Fantasie der Zuhörer fordern und Geist und Körper in Bewegung bringen. Dabei legt sie sich weder auf eine Epoche noch auf bestimmte Autoren fest. Sie möchte Gedichte „verorten”, also in einer Atmosphäre zu Gehör bringen, die den Inhalt vielleicht leichter erschließen lässt.

Termine werden im VDS-Termnkalender (auf der Startseite) rechtzeitig veröffentlicht.