Nachrichten

VDS-Infobrief Nr. 354
und 2017

Archiv: 2010 2011 2012 2013
2014 2015 2016

 

VDS-Infobrief per E-Post:
Bestellung

Drucken

Bahn will deutsche Sprache einführen

Dienstag, den 16. Februar 2010 um 16:12 Uhr

touch_point1Der Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS) begrüßt die Ankündigung des Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, künftig weniger Anglizismen auf Bahnhöfen und im Bahnverkehr zu verwenden. In der Süddeutschen Zeitung versprach Grube, dass es Wörter wie Hotline und Flyer nicht mehr geben und die Dienstleistung Call a bike künftig „Mietrad-Angebot“ heißen soll.

„Die Deutsche Bahn hat durch ihren täglichen Kontakt zum Kunden großen Einfluss auf den deutschen Wortschatz“, sagte VDS-Sprecher Holger Klatte. „Wir werden uns die Sprachgewohnheiten bei der Deutschen Bahn in den nächsten Monaten genau anschauen.“ Die Reisenden könnten gut auf Touch-Points, Service-Points und Ticket-Counter verzichten, so Klatte.

Der VDS ist mit fast 32.000 Mitgliedern der größte Sprach- und Kulturverein in Deutschland. Eines seiner Ziele ist es, dass die deutsche Sprache in Wirtschaft und Werbung häufiger verwendet wird. 2007 wählten seine Mitglieder den damaligen Bahn-Chef Hartmut Mehdorn zum Sprachpanscher des Jahres, weil er im Bahnverkehr immer mehr deutsche Wörter durch englische ersetzte.

 

Medienecho

Wiederum als voller Erfolg erwies sich laut einer Mitteilung eine Vortrags­veranstaltung mit grenz­über­schreitendem Charakter, zu welcher die Regional­gruppe Ortenau des Vereins Deutsche Sprache nach Offenburg eingeladen hatte.
(Badische Zeitung 24.4.2015)

 

Mitglied werden

vds-logo-kleinMachen Sie mit! Im Verein Deutsche Sprache e. V. tun Sie etwas für die Zukunft des Deutschen als Kultur­sprache. Jeder ist willkommen; inzwischen sind es mehr als 36.000 Menschen, die weltweit im VDS in über 120 Ländern die deutsche Sprache fördern. Sie können den VDS als stilles Mitglied unterstützen oder die Vereinsarbeit aktiv mitgestalten. Hier (PDF-Datei) finden Sie den Antrag auf Mitglied­schaft. Am besten gleich ausfüllen und mit gelber Post oder per Fax an die Vereinszentrale zurück­. Weitere Informationen finden Sie hier: Mitglied werden.

Stiftung Deutsche Sprache

stiftungdsDie Stiftung Deutsche Sprache ergänzt die Vereinsarbeit. Sie wurde 2001 ge­gründet, ist weltanschaulich neutral, politisch unabhängig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Sprüche

Englisch ist der Volkswagen unter den Sprachen, Deutsch ist der Rolls-Royce.
(Bastian Sick 2011)

Jedes Imitieren einer sprachlichen Mode ist eine Form der Anbiederung. Und Anbiederung ist das Gegenteil von Souveränität.
(Bastian Sick 2015)

bastiansick.de