Information zum schleswig-holsteinischen Wahlinformationsdebakel

Drucken
Die Kritik des VDS am Wahlinformationsschreiben in Schleswig-Holstein stieß auf eine große Presseresonanz. Tausende zustimmende Kommentare zeigten die große Unzufriedenheit mit derartigen sprachlichen Zwangsmaßnahmen. Gelegentlich wurden Fragen zur Leichten Sprache geäußert. Bereits 2015 reflektierten die Sprachnachrichten das Thema. Diesen Text stellen wir Ihnen hier zur Verfügung:

Seite 13 der 67. Ausgabe der SN