Schmierwurscht et Baguette

Schmierwurscht et Baguette (2016)

Mit dem Laden des Videos erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung von YouTube einverstanden.

Das Elsass steht für die Begegnung von französischer und deutscher Kultur. Die Region entwickelte sich seit Jahrhunderten zweisprachig. Aber immer wieder wurde diese Einzigartigkeit im Laufe der Geschichte bekämpft – besonders nach dem 2. Weltkrieg, als jegliches Interesse für die deutsche Kultur unterdrückt und der Deutschunterricht in den französischen Schulen untersagt wurde.

Der Filmemacher Andreas Ottmayer hat diese Zweisprachigkeit in seinem Film „Schmierwurscht et Baguette‟ (2016) dokumentiert. Ein Jahr lang hat Ottmayer mit seinem Filmteam Musiker, Schriftsteller und Lehrer und andere Menschen, die sich für ein zweisprachiges Elsass einsetzen, begleitet. Entstanden ist ein einfühlsamer Film, der mit der gebotenen Sachlichkeit die Zweisprachigkeit dieser besonderen Region im Herzen Europas beschreibt. Der VDS bietet diesen Film exklusiv über seinen Netzauftritt zum Anschauen an

Andreas Ottmayer (geboren 1982) ist Journalist, Filmemacher und Fotograf. Mit Kulturdokumentationen begann er 2009 bei einem Auslandsaufenthalt in Namibia. 2010 reiste er für acht Monate nach Albanien, arbeitet dort für Radio Tirana und das Goethe-Institut in der albanischen Hauptstadt und machte einen Film über Albanien und seine Geschichte.

Weitere Dokumentationen im kulturellen Bereich entstanden u.a. für die René--Schickele-Gesellschaft im Elsass und die nordfriesische Sprachgruppe. Seit 2011 leitet Andreas Ottmayer auch Filmprojekte mit Jugendlichen und Menschen mit Behinderungen.

Andreas Ottmayer im Netz: interessant-filmproduktion.de / der-kulturfilmer.de

Seite drucken