Katholische Christen für klares Deutsch

Gott redet mit seinen Schützlingen kein Denglisch. Deshalb sollte die katholische Kirche das auch nicht tun. Die Arbeitsgruppe arbeitet darauf hin, dass auch in Zukunft in der Kirche klares Deutsch (oder klares Latein) gesprochen wird.

Bekannte katholische Christen im VDS:

  • Monsignore Professor Dr. Andreas Heinz, ehen. Leiter der Wissenschaftlichen Abteilung am Deutschen Liturgischen Institut und Berater der Liturgiekommission der Deutschen Bischofskonferenz. Ehrendomherr an der Kathedrale unserer lieben Frau von Luxemburg
  • Prof. Dr. Bruno Klauk, Wirtschaftspsychologe und Leiter der VDS-Region 58
  • Prof. Dr. Walter Krämer, Vorsitzender des VDS
  • Josef Kraus, Publizist und langjähriger Vorsitzender des deutschen Lehrerverbandes
  • Elcke Monika Massin, Diözesanbeauftragte für internationale Zusammenarbeit des Bistums Montpellier
  • Prof. Dr. Hans-Joachim Meyer, ehemaliger Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken und von 1990 bis 2002 Sächsischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst
  • Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken

Den VDS-Aufruf gegen Genderunfug haben ferner die folgenden bekannten Personen katholischen Glaubens unterschrieben:

  • Dieter Althaus, Ministerpräsident von Thüringen a. D.
  • Kurienkardinal Walter Brandmüller, Rom
  • Wolfgang Thierse, ehemaliger Präsident des deutschen Bundestages
Seite drucken