Baltische Deutscholympiade

Drucken
Foto: TU Koszalin

Der Lehrstuhl für Philologie der Geisteswissenschaftlichen Fakultät an der TU Koszalin (Köslin) richtete 2018 die 7. Baltischen Deutscholympiade aus. Ziel des vom Verein Deutsche Sprache geförderten Wettbewerbs ist es, Schüler in Polen für die deutsche Sprache und für ein Studium der Germanistik zu begeistern.
Der Wettbewerb fand an 63 Schulen in Nordpolen statt. Rund 600 Schüler nahmen daran teil und lösten Aufgaben zur Grammatik, Wortschatz und Leseverstehen. Die beiden Leiter der Prüfungskommission Dr. Anna Mrożewska und Prof. Dr. Bolesław Andrzejewski übergaben die Siegerurkunden an Diana Koziarska, Jakub Szajek, Wojciech Szwałek, Alexander Holz und Marek Pabich.