Infobrief Nr. 458 (13. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Interpunktion und Interpretation Bild: pixabay / geralt, Pixabay-Lizenz Die Medienlinguisten Jannis Androutsopoulos und Florian Busch haben die Verwendung von Satzzeichen in der Internetkommunikation junger Menschen untersucht. In einer Studie an einem Korpus mit 10.000 Nachrichten sollte unter anderem geklärt werden, ob durch die Internetkommunikation Satzzeichen aussterben. Dies verneinen die Forscher. Vielmehr entstünden neue Regeln, zum
weiterlesen

Infobrief Nr. 457 (12. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Sprache der Radfahrenden Bild: pixabay / Hans, Pixabay-Lizenz Sprache solle sprechbar und lesbar bleiben, kritisiert Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne. Gendern sei nichts als „Selbstmord unserer Sprache“. Einen weitergehenden Vorwurf äußert Alexander Mitsch, Vorsitzender des konservativen Flügels der CDU/CSU, der WerteUnion. „Es geht den Vertretern der Gender-Ideologie gar nicht um die eigentlich völlig selbstverständliche Gleichstellung
weiterlesen

Infobrief Nr. 456 (11. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Aufregung über den Aufruf Bild: pixabay / 3dman_eu, Pixabay-Lizenz Am Aschermittwoch gab es einen Aufruf vier bekannter sprachbesorgter Bürger und hundert prominenter Erstunterzeichner. Er ist gerichtet an Politiker, Behörden, Firmen, Gewerkschaften, Betriebsräte und Journalisten: Sie mögen die deutsche Sprache wieder gegen den Gender-Unfug durchsetzen. Gerechnet wurde mit ein paar hundert, vielleicht ein paar tausend
weiterlesen

Infobrief Nr. 455 (10. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Aufruf gegen den Gender-Unfug Bild: pixabay / StartupStockPhotos, Pixabay-Lizenz Aus Sorge um die zunehmenden, durch das Bestreben nach mehr Geschlechtergerechtigkeit motivierten zerstörerischen Eingriffe in die deutsche Sprache haben sich Monika Maron, Wolf Schneider, Walter Krämer und Josef Kraus mit einem Aufruf zum Widerstand (hier der komplette Text) an die Öffentlichkeit gewandt. Er beginnt mit
weiterlesen

Infobrief Nr. 454 (9. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Internationaler Tag der Muttersprache Bild: pixabay / Tumisu, Pixabay-Lizenz Der UNESCO-Tag der Muttersprache am 21. Februar erinnert an die vom Aussterben bedrohten Sprachen. Auch die beiden saarländischen Mundarten Rhein- und Moselfränkisch stehen auf der Roten Liste der UNESCO. Sehr ausführlich hat sich dieses Jahr der Saarländische Rundfunk mit einem Mundarttag dieses Themas angenommen. Als
weiterlesen