Infobrief Nr. 454 (9. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Internationaler Tag der Muttersprache Bild: pixabay / Tumisu, Pixabay-Lizenz Der UNESCO-Tag der Muttersprache am 21. Februar erinnert an die vom Aussterben bedrohten Sprachen. Auch die beiden saarländischen Mundarten Rhein- und Moselfränkisch stehen auf der Roten Liste der UNESCO. Sehr ausführlich hat sich dieses Jahr der Saarländische Rundfunk mit einem Mundarttag dieses Themas angenommen. Als
weiterlesen

Infobrief Nr. 453 (8. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Gendergerechte Sprache in Dortmund Bild: pixabay / geralt, Pixabay-Lizenz Nach Hannover will nun auch Dortmund die gendergerechte Sprache in der Verwaltung einführen. Man werde sich an Hannover orientieren, aber eine eigene Richtlinie verfassen. Das werde den Schriftverkehr nicht verkomplizieren, so die Gleichstellungsbeauftragte Maresa Feldmann: „Man gewöhnt sich an alles in der Sprache.“ Sigrid Nieberle, Literaturwissenschaftlerin an
weiterlesen

Infobrief Nr. 452 (7. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Sprachdefizite bei Grundschülern Bild: pixabay / pixapopz, Pixabay-Lizenz Erzieher und Sozialpädagogen in Hannover schlagen Alarm: Die Zahl der Kinder mit Sprachförderbedarf steige, lässt das Sozialdezernat vernehmen. In der Region werden seit Jahren Vorschulkinder mit Sprachförder- und Sprachbildungsprogrammen auf die Schule vorbereitet, mit abnehmendem Erfolg. In den Medien wird vor allem der Mangel an Fachkräften als Begründung
weiterlesen

Infobrief Nr. 451 (6. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Sprache für die Sprachlosen Bild: pixabay / geralt, Pixabay-Lizenz Wird man bald Gedanken lesen können? Forscher an der Columbia University in New York haben entdeckt, dass sie Gehirnströme in gesprochene Sprache umwandeln können. Dazu verwendeten sie einen sogenannten Vocoder: einen Algorithmus, der Signale in Laute umwandelt. Er beruht auf derselben Technologie wie die Sprachassistenten Alexa und
weiterlesen

Infobrief Nr. 450 (5. Ausgabe in diesem Jahr)

1. Presseschau Anglizismus des Jahres Bild: pixabay / AbsolutVision, Pixabay-Lizenzz Als Anglizismus des Jahres 2018 wurde das Wort Gendersternchen gekürt. Damit ist das typografische Zeichen gemeint, das zwischen der männlichen und der angefügten weiblichen Endung einer Personenbezeichnung eingefügt wird. Offenbar wurde das Wort im vergangenen Jahr zehnmal häufiger als zuvor verwendet. In der deutschen Sprache bekannt ist
weiterlesen