Deutsch in der Schule

Drucken
Die PISA-Studie hat bestätigt, dass das Fach Deutsch an den Schulen nicht den gewünschten Stellenwert besitzt. Schulen und Universitäten sollen daher vermehrt auf einen sorgfältigen Sprachgebrauch und damit auf ein gutes und verständliches Deutsch in Wort und Schrift hinwirken.

Der Verein Deutsche Sprache stellt Unterrichtsmaterial zur Verfügung, führt Wettbewerbe an Schulen durch und vermittelt Referenten, die zum Thema Sprachpflege Vorträge an Schulen halten.

Der VDS diskutiert gern mit Ihren Schülern im Deutschkurs:

Der Verein Deutsche Sprache e.V. setzt sich dafür ein, dass die Themen Sprachpflege und Sprachentwicklung ein wichtiger Teil des Deutschunterrichts sind. Der VDS fördert die Entwicklung des Deutschen und ist mit seinen weltweit etwa 35.000 Mitgliedern der größte Sprach- und Kulturverein in Deutschland. Zu unseren Aufgaben gehören auch Vorträge und Besuche in Schulen, um mit Jugendlichen über die Entstehung von Fremdwörtern und deren Auswirkungen auf die deutsche Sprache zu diskutieren. Ein Honorar fällt für unsere gemeinnützige Arbeit nicht an.

Kontakt zu einem Referenten für Ihren Deutschkurs erhalten Sie hier: info@vds-ev.de

Am 24.2.2012 besuchte der VDS das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Dülmen, und am 7.11.2012 die Graf-Engelbert-Schule in Bochum.

Immersionsunterricht

Der VDS appelliert an die Politik, die sprachliche Integration von Zuwanderern nicht weiter durch Frühenglisch und Immersionsunterricht in Schulen und Kindergärten zu behindern. Der VDS erkennt durchaus die Bedeutung des Englischen als moderner Weltverkehrssprache an. Aber dessen Erwerb sollte erst auf der Basis sicherer Kenntnisse in Deutsch und einer möglichen anderen Muttersprache geschehen.

Hörbuch-AG

„Das Dutzend auf der Spur der Pferdeäpfel“

VDS-Mitglied Sonja van Os hat am Warendorfer Mariengymnasium eine Hörbuchsprecher-AG für den 6. Schuljahrgang ins Leben gerufen. Das Ziel: Die Jugendlichen erlernen den Einsatz ihrer Stimme in diesem besonderen Medium und werden dabei von Sprechtrainern angeleitet. Die ganze Arbeit ist zudem nicht bloß eine Übung. Das „Warendorfer Jugendkrimi-Hörspiel“ wird auch als CD mit einer Länge von 60 Minuten erscheinen. Sonja van Os hat sich zusammen mit ihren Töchtern die Geschichte ausgedacht und das Manuskript geschrieben. Sie hat den „vanOs-Verlag“ gegründet und verlässt sich bei der Produktion auf Profis: Regie führen wird Eva Solloch, die ansonsten Regisseurin bei WDR und NDR ist. Die Dialoge werden im „Fox-Music“-Tonstudio in Telgte aufgenommen. Geräusche und Musik kommen in den „Mango-Studios“ in Köln dazu. „Das Dutzend auf der Spur der Pferdeäpfel“ wird der Titel der ersten Folge sein, die ab März auch im Handel erhältlich ist. Künftig soll jedes Jahr eine weitere folgen. Der VDS hat die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen. Der 2. Vorsitzende Roland Duhamel durfte sich vorher von dem Krimi-Manuskript überzeugen. Ihm gefällt vor allem der „liebevolle Blick auf die schöne deutsche Sprache und deren Vielfalt an Wörtern“.

Unterrichtsideen für Lehrer (pdf)

VDS-Preis „Gutes Deutsch in der Schule“

Der VDS-Preis „Gutes Deutsch in der Schule“ wird verliehen für herausragende Leistungen im Schulfach Deutsch und für vorbildliche Projekte im Deutschunterricht. Sein Ziel ist es, das Interesse an der Beschäftigung mit den Themen Sprache, Literatur und Sprachentwicklung in Deutschland auch nach der Schulzeit zu steigern und die Bedeutung des Schulfaches Deutsch zu erhalten.

Jede Schule in Deutschland kann jährlich einen einzelnen Schüler, eine Schülergruppe oder ein Projekt im Fach Deutsch aus dem vergangenen Schuljahr für den VDS-Schulpreis nominieren. Ein begründeter Vorschlag ist jeweils zum Ende eines Schuljahres in der Geschäftsstelle des VDS einzureichen. Der Preis kann für besondere Leistungen im Fach Deutsch oder für besonderes Engagement für die deutsche Sprache und Literatur verliehen werden. Das Verfassen einer gesonderten Arbeit ist nicht notwendig.

Der Preis wird von den Direktionen im Einvernehmen mit den Fachlehrern vergeben. Die Nominierungen werden durch eine VDS-Arbeitsgruppe geprüft. Nach der Zustimmung der Arbeitsgruppe wird der Preis durch die jeweilige VDS-Regionalgruppe verliehen. Dazu ist ein Termin mit den Beteiligten (Lehrkräfte, Schüler, VDS-Vertreter) abzustimmen.

Der Preis besteht aus einem Buchgeschenk, der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Sprachnachrichten“ und aus einer kostenfreien Mitgliedschaft der Preisträger im Verein Deutsche Sprache e.V. Die Preisträger erhalten zudem eine Urkunde.

Preisverleihung am Mons-Tabor-Gymnasium in Montabaur 2016

Verweise

  • Denglisch im Unterricht (VDS-Arbeitsgruppe Denglisch)
  • VDS-Pressemitteilung: Für besseren Deutschunterricht
    In dem Positionspapier haben die Humboldt-Gesellschaft für Wissenschaft, Kunst und Bildung e.V. und der Verein Deutsche Sprache e.V. die Bedeutung der deutschen Sprache bei der Schaffung eines kulturellen Selbstbildes und beim Zusammenhalt der Gesellschaft herausgestellt. Die Verfasser stellen die einseitige Ausrichtung auf das Englische an vielen Schulen, Universitäten und in vielen Unternehmen in Frage.